PRESSEMITTEILUNGEN


Volker Kauder Sommertour 2018 in Gosheim

 

Im Rahmen der Sommertour 2018 hat Volker Kauder Gosheim besucht. Er lies sich vom Bürgermeister Bernd Haller das Projekt "Lembergresidenz" erläutern und besuchte anschliessend die Tagespflege. Abschliessend stand noch der Besuch des Pflegeheims auf dem Programm.

 



Jahreshauptversammlung 2018

Im dreijährigen Rhythmus hält der CDU-Ortsverband Gosheim seine Mitgliederversammlungen ab. So deckten bei der

Versammlung in der „Krone“ alle Berichte den Zeitraum ab 2015 ab. Der Vorsitzende Karl Werner Bode freute sich, dass er seinen Freund, den Bundestagsabgeordneten Volker Kauder, sowie das Ehrenmitglied Georg Kommer und die Kreisvorsitzende Maria-Lena Weiss begrüßen konnte.Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Gabriele Hermle und Leonhard Hermle ließ Bode die drei vergangenen Jahre im Schnelldurchlauf vorbeiziehen. Da waren unter anderem Vorträge über den Euro und die Breitbandversorgung, Betriebsbesichtigungen oder der jährliche Weihnachtsmarkt mit dem traditionellen Raclette-Stand. Besonderes Gewicht legte der Vorsitzende auf das Kinderferienprogramm 2016 mit der imponierenden Flugvorführung

des Falkners Franz Ruchlak. Der Ortsverband konnte damals 90 Teilnehmer begrüßen.Zum 100. Geburtstag von Dr. Bruno Heck wollte der CDU-Ortsverband seine Verbundenheit mit dem Politiker zum Ausdruck bringen und stellte vor einem Jahr

zum Gedenken ein „Heck-Bänkle“ beim Weißen Kreuz auf. Bruno Heck war von 1962 bis 1968 Bundesfamilienminister unter Adenauer und Kiesinger und hatte seinen Wohnsitz in Gosheim.Seine Verärgerung über die Zahlen der Landtagswahlen 2016 wollte Bode nicht verbergen: Von 62 Prozent in 2011 sei die CDU in Gosheim auf 46 Prozent gesunken, währen die AfD 14 Prozent erreicht habe. Ein „Vogelschiss“ sei das nicht. Ein Sonderlob von Bode ging an Frauke Blank für die exzellente Betreuung der CDU-Homepage.Manfred Brugger berichtete von einem stabilen Kassenstand. Von den 60 Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr gingen 42 Euro an den Kreisverband, so dass dem Ortsverband mit seinen 60 Mitgliedern lediglich 18 Euro verblieben. Das „Heckbänkle“ sei zwar teuer gewesen, aber der Mann habe es verdient. Und bei den Kindern, die bei der Falkner-Flugschau dabei gewesen seien, sei das Geld gut investiert. „Die Rendite kommt später“, so Brugger.Werner Hermle und Gerd Hermle als Kassenprüfer bescheinigten Brugger eine einwandfreie Kassenführung.Maria-Lena Weiss, die auch Ortsvorsitzende in Mühlheim ist, war nach einem CDU-Seniorenausflug extra noch nach Gosheim gekommen, weil hier „ein rühriger Ortsverein“ sei. „Der politische Wind blast uns ins Gesicht“, gab sie zu. „Aber er lässt uns nicht umfallen, sondern stärker werden. Die ganzen Auseinandersetzungen treiben uns um und an.“ Manfred Brugger hört als Kassier auf. Sein Amt übernimmt Michael Werny. Bode lobte Brugger, der alles „geräuschlos“ organisiert habe – von der Einführung des IBAN bis zur problemlosen Erhöhung des Mitgliedsbeitrags.Alle anderen Funktionäre machen weiter: Karl-Werner Bode als erster Vorsitzender, Stefan Hauser als sein Vize, Raimund Wenzler als Schriftführer.

Beisitzer bleiben Eugen Braunschweiger, Bernd Haller und Peter Tillinger; Kassenprüfer sind weiterhin Werner Hermle und Gerd Hermle. Für 40 Jahre geehrt wurden Bruno Weiss, Karl-Werner Bode, Hansfried Hermle, Hartmut Albrecht, Jakob Zimmermann;

für 30 Jahre Rafael Weber und Sigrid Hahnel.

(Quelle: Bild und Text Gisela Spreng) 

 



CDU Veranstaltung 20.02.2018

 

Der CDU Ortsverband Gosheim konnte Herrn Bauer von der Breitbandinitiative des Landkreises als Referenten gewinnen. 
Das Thema schnelles Internet sei für die Kommunen im Landkreis von höchster Priorität, insbesondere im Hinblick auf die heimische Wirtschaft.
So werden laut Planansatz bis 2022 insgesamt 250 Mio. Euro für den Ausbau der Breitbandversorgung allein im Landkreis Tuttlingen investiert.
Der infrastrukturelle Horizont dieser Maßnahme werde mit 30 Jahren angesetzt.
Die Frage, was denn ein schneller Anschluss für einen Privatkunden koste, bezifferte Herr Bauer auf 1.000 bis 1.500 Euro.
Die Netcom, eine Tochter der EnBW, sei Betreiber und Partner des Landkreises in der Initiative, den Ländlichen Raum zu fördern.
In der anschließenden Diskussion waren sich alle Anwesenden einig, dass das Thema einer guten Internetanbindung künftig weiter an Bedeutung in einer sich globalisierenden Welt gewinnen werde.


Weihnachtsmarkt Gosheim

 

Pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsmarkt am 02.12.2017 ging das Thermometer in winterliche Gefilde. 

Wie gut, dass einiges geboten war, um sich von innen aufzuwärmen. Bei uns - der CDU - konnte man sich

mit einem leckeren Raclette-Brot stärken und einen guten Rotwein gab es auch dazu.

Der Reinerlös von 230 Euro konnte wieder an Pater Otto für die Missionsarbeit der Weißen Väter überwiesen werden - an dieser Stelle herzlichen Dank für den Besuch an unserem Stand.



Greifvogelschau mit Herrn Franz Ruchlak

 

Aufgrund der positiven Resonanz aus dem letzten Sommer wurde auf dem Parkplatz-Lemberg die Greifvogelschau mit Herrn Franz Ruchlak aus Löffingen wiederholt. Am Sonntag, den 27. August, waren ca. 40 Kinder ganz begeistert dabei. 



Volker Kauder Sommertour 2017

 

Mit Volker Kauder kommt die Bundespolitik nach Gosheim - am 13. Juli 2017 besuchte er die Firma Grimm AG.


Eine Ruhebank am "Weissen Kreuz" mit einem freien Blick ins Tal

 

Am 20.Jan.2017 wäre Prof.Dr.Bruno Heck 100 Jahre alt geworden - Anlass für den Ortsverband Gosheim, dessen Mitglied er war, ein Zeichen der Erinnerung an diesen großen Politiker zu setzen.
Eine Ruhebank am "Weissen Kreuz" mit einem freien Blick ins Tal wurde am 4.Juli 2017 vom Vorstand eingeweiht.
Der Vorsitzende Bode erinnerte in seiner Ansprache an die herausragende Leistung von Prof.Dr.Bruno Heck:
 
Von 1957-1976 vertrat er als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen im Deutschen Bundestag
In den Jahren 1962-1968 war er unter den Kanzlern Adenauer,Erhard und Kiesinger Bundesminister für Familie und Jugend
1967 wurde er zum ersten Generalsekretär der CDU-Deutschland gewählt und übte dieses Amt bis 1971 aus
Von 1968-1989 leitete er als Vorsitzender die Konrad-Adenauer-Stiftung
 

Download
Berichterstattung "Bänkle"
(Quelle Gränzbote/Heuberger Bote/Trossinger Zeitung 06.07.2017)
Berichterstattung 06.07.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.4 KB


Download
Europa am Scheideweg - ein Vortrag von Herrn Diplomvolkswirt Ortwin Guhl, Vorstandsvorsitztender der KSK Tuttlingen a.D. im Gasthaus Krone am 16.05.2017
(Quelle Gränzbote/Heuberger Bote/Trossinger Zeitung 19.05.17)
Gränzbote 19.05.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.7 KB